Accesskeys

Fälligkeiten

Einkommens- und Vermögenssteuern

Die ordentliche Einkommens- und Vermögenssteuer kann, soweit sie für das ganze Jahr geschuldet ist, in der Steuerperiode in Raten bezahlt werden. Die gesetzliche Zahlungsfrist für eine allfällige Nachforderung aus der Schlussrechnung beträgt 30 Tage.

Gewinn- und Kapitalsteuer

Als ordentlicher Verfalltag für die Gewinn- und Kapitalsteuern gilt der 270. Tag nach Ende des Geschäftsjahres. In besonderen Fällen (Ende der Steuerpflicht in der Schweiz, Konkurseröffnung, Anmeldung zur Löschung im Handelsregister) bestimmt sich der Verfalltag durch Zustellung der Schlussrechnung zuzüglich 30 Tage.

Nicht periodische Steuern

Bei den nicht periodischen Steuern gilt der 90. Tag nach Entstehen des Steueranspruchs als Verfalltag. Diese Frist beginnt:

  • bei der Grundstückgewinnsteuer mit der Veräusserung des Grundstücks
  • bei der Erbschaftssteuer mit der Eröffnung des Erbgangs
  • bei der Schenkungssteuer mit dem Vollzug der Schenkung
  • bei Jahressteuern auf Kapitalleistungen mit dem Einkommenszufluss

 

Servicespalte