Accesskeys

Gründe für Stundung

Stundung bedeutet Zahlungsaufschub, indem die Frist für die Bezahlung der Steuern auf Begehren des Steuerpflichtigen verlängert wird. Zu beachten ist, dass die Ausgleichs- bzw. die Verzugszinspflicht von einer Stundung nicht berührt werden. Bewilligte Stundungen sind verbindlich; bei Nichteinhaltung werden die Bezugsmassnahmen fortgesetzt.

 

Stundung kann gewährt werden, wenn sich der Steuerpflichtige in vorübergehenden Zahlungsschwierigkeiten befindet, so dass ihm die termingerechte Bezahlung der Steuern billigerweise nicht zugemutet werden kann. Nach dem Grundsatz, dass Verpflichtungen gegenüber dem Fiskus in gleicher Weise zu erfüllen sind wie gegenüber Dritten, kann eine Stundung nur bewilligt werden, wenn dies aus objektiven Gründen vertretbar ist. So können anderweitige, nicht zwingende Auslagen (z.B. für Ferien, Konsumkredite etc.) nicht als Grund für eine Verlängerung der gesetzlichen Zahlungstermine zugelassen werden.

Servicespalte