Accesskeys

Nachträgliche ordentliche Veranlagung

Übersteigen die dem Steuerabzug an der Quelle unterliegenden Bruttoeinkünfte eines Steuerpflichtigen in einem Kalenderjahr den Betrag von Fr. 120'000.--, wird eine nachträgliche ordentliche Veranlagung für das gesamte Einkommen und Vermögen durchgeführt. In den nachfolgenden Jahren wird bis zum Ende der Quellensteuerpflicht eine nachträgliche ordentliche Veranlagung auch dann durchgeführt, wenn die Bruttoeinkünfte von Fr. 120'000.-- vorübergehend oder dauernd unterschritten werden. Die an der Quelle abgezogene Steuer wird zinslos angerechnet; zuviel bezogene Steuern werden zinslos zurückbezahlt.

Alle Unterlagen können Sie beim Kantonalen Steueramt anfordern oder mehrheitlich auch direkt im PDF-Format einsehen und bei Bedarf ausdrucken.

Servicespalte