Accesskeys

Gewinnsteuer

Steuerobjekt

 

Gegenstand der Gewinnsteuer ist gemäss Art. 81 StG der steuerbare Reingewinn.

 

Als Ausgangspunkt für die Ermittlung des steuerbaren Reingewinns dient der Saldo der handelsrechtskonform erstellten Erfolgsrechnung.

 

Dieser wird für die Ermittlung des steuerbaren Reingewinns steuerlich insbesondere dann korrigiert, wenn und soweit die Erfolgsrechnung mit nicht geschäftsmässig begründetem Aufwand belastet worden ist, oder wenn die Voraussetzungen für eine geldwerte Leistung erfüllt sind.

 

Vom Reingewinn eines Geschäftsjahres können Verluste aus den letzten sieben Geschäftsjahren abgezogen werden, soweit diese bei der Veranlagung noch nicht berücksichtigt worden sind (Art. 86 Abs. 1 StG).

 

Die allgemeinen Regeln zum Steuerobjekt gelten nicht nur für Kapitalgesellschaften und Genossenschaften sondern – unter Vorbehalt abweichender Bestimmungen in Steuergesetz und Steuerverordnung - auch für Vereine, Stiftungen und die übrigen juristischen Personen.

Servicespalte