Accesskeys

Beteiligungsabzug bei der Gewinnsteuer

Bei Beteiligungsgesellschaften ermässigt sich die Gewinnsteuer im Verhältnis des Nettobeteiligungsertrages zum gesamten Reingewinn.

 

Der Nettobeteiligungsertrag entspricht dabei dem Ertrag aus den massgebenden Beteiligungen, vermindert um die anteiligen Verwaltungskosten von 5% oder um die nachgewiesenen effektiven Verwaltungskosten sowie um die anteiligen Finanzierungskosten und die mit der Ausschüttung einer Substanzdividende zusammenhängenden Abschreibungen.

 

Zum Beteiligungsertrag gehören einerseits Ausschüttungen wie Dividenden, Liquidationsüberschüsse und geldwerte Leistungen, andererseits aber auch Kapitalgewinne aus der Veräusserung von massgeblichen Beteiligungen. Letztere berechtigen aber nur dann zum Beteiligungsabzug,

 

  • wenn die Beteiligung erst nach dem 1.1.1997 erworben wurde oder erst nach dem 31.12.2006 veräussert wird,
  • wenn das veräusserte Beteiligungspaket mind. 10% am Grund- oder Stammkapital der verkauften Gesellschaft ausmacht,
  • wenn dieses Paket zudem von der Beteiligungsgesellschaft während mindestens einem Jahr gehalten wurde.

 

 

 

 

Servicespalte